Tourismuszentrale Flensburg

Fremdenverkehrsamt Flensburg

Die Flensburger und der Tourismus, die Förde, aber auch die Touristeninformation und die Rathausstraße. Das offizielle Schild für Touristen in Karlsruhe. Das offizielle Tourismusportal für Dortmund mit Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Urlaub, Hotels, Restaurants, Shopping, Events und Konferenzen. Verkehrsanbindung an der deutsch-dänischen Grenze bei Flensburg. Hier finden Sie Ihren Gastgeber in Glücksburg und der Flensburger Förde.

Dienstleistung - travemünde-tourismus.de

Sie sind in unserer Touristeninformation an der Strandpromenade zuhause. Bei uns werden Sie alles vorfinden, was Ihren Aufenthalt in unserem wunderschönen Badeort unvergeßlich macht: detaillierte Informationen, gute Insider-Tipps und wunderschöne Mitbringsel. Um den Badeort zu erkunden, haben wir für Sie die schönste Urlaubspauschale zusammengestellt. Geniessen Sie die "Vorfreude auf Travemünde" mit unseren liebevollen Arrangements und reservieren Sie alles selbst!

Bei uns in der Tourist-Information gibt es eine große Anzahl von Klassikern und ganz speziellen Geschenken - Sie werden sie bestimmt wiederfinden! Kommen Sie dann zu unserer Tourist Info im Willkommenscenter zu den Wünschen strägern oder lassen Sie es uns wissen. In Travemünde wird eine Kurtaxe oder eine Strandnutzungsgebühr berechnet.

Weitere Angaben zur Bemessungsgrundlage und zum Besteuerungszeitraum der Honorare hier. Nach Lübeck und Travemünde fahren Sie mit PKW, Autobus, Bahn, Boot oder Flug. Anreiseinformationen, Parkplätze, öffentliche Verkehrsmittel und Bootsplätze in Travemünde erhalten Sie hier. Aber auch am Sandstrand in Travemünde wird er nicht vermisst.

Eine Liste der Vermieter von Strandkörben findet ihr hier. Im Rahmen der Kampagne "Nette Toilette" stellt die Gastronomie in Travemünde ihre Toilette kostenfrei zur Verfuegung. Eine Liste der Firmen findet sich hier. Damit Sie auch außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses einen Internetzugang im Badeort haben, steht Ihnen unser Gäste-WLAN zur Verfuegung.

Bildung: Touristik- und Freizeithändlerin

Winterstimmung in der Innenstadt, aber dennoch rege Betriebsamkeit in der Tourist-Information in der Roten Strasse. Damit sind die Zeit, in der die Gehwege in den touristischen Zentren der Gegend im vergangenen Jahr zusammengeklappt wurden, zu Ende. Eine weitere Grundvoraussetzung ist die gemeinschaftliche Marktbearbeitung für die gesamte Heimatregion. Das Nebeneinander der Ferienorte Flensburg, Glücksburg, Harz, St. Gallen und Lübeck ist seit dem vergangenen Jahr beendet.

Vor allem Glücksburg hatte es schwer, sich auf eine gemeinsame Interessenvertretung zu einigen. Aber auch der Gouverneursrat in Glücksburg gab im vergangenen Jahr den Startschuss für die vom Staat geforderte Einrichtung einer "Local Tourism Organisation" LTO. LTO wurde zu TAFF'Tourismusagentur für die Region Flensburg Förde'. Der Name, aber auch der Standort des früheren Tourismuszentrums in der Rote Strasse, das heute die vier touristischen Orte und Kommunen bewirtschaftet, blieb den Flensburgern erhalten.

Der TAFF ist nicht nur ein Unternehmen, sondern auch ein Schulungsbetrieb, zum Beispiel für ihn. Im ersten Ausbildungsjahr ist der 27-Jährige angehende Händler für Touristik und Freizeit" und bereits vollständig in den vielschichtigen Geschäftsbetrieb der Tourismusvermarkter miteinbezogen. Die Tatsache, dass Philipp Richen trotz seines hohen Lebensalters als "Lehrling" angestellt wurde, ist nicht zuletzt auf seine bisherigen Erfahrungen zurückzuführen.

Darin werden auch die erforderlichen Kompetenzen für die Tätigkeit in der Tourismus-Agentur dargestellt. Es gehört Philipp Richen und deshalb hat er die Ausbildung bekommen. Die Auszubildenden in einem 5-6-wöchigen Blockkurs werden auf die verschiedenen Aktivitäten in der Tourismusindustrie vorbereitet. Es wird die ganze Palette der zu erwartenden und erforderlichen "Fertigkeiten" gezeigt, die ein künftiger Tourist letztendlich in einer Untersuchung vor der Industrie- und Handelskammer nachweisen muss.

Die Auszubildenden lernen in Flensburg die Anforderungen eines Tourismuszentrums kennen.

Mehr zum Thema