Silvester Nordsee

Neujahr Nordsee

Baden direkt am Strand: Baden in der Nordsee (jeder Teilnehmer erhält ein kostenloses Heißgetränk). Das Hotel Reichshof im Norden der Nordsee. Der Advent über Weihnachten und Silvester in Carolinensiel-Harlesiel. Neujahrsbusfahrt nach Holland an der Nordsee - Silvester an der niederländischen Küste mit Amsterdam. St.

Peter Ording, Nordsee, Silvester, Feuerwerk.

Sylvester Nordsee 2018: Jetzt Ferienhaus absichern!

Ein paar Monaten vor dem Sturz ins Jahr 2019 bereiten sich die Ferienorte an der Nordsee mit umfassenden Eventprogrammen und Vorkehrungen vor. Während die Nordsee lange Zeit ein klassischer Sommerort war, ziehen es an Silvester immer mehr Menschen an die deutschen Küsten. Besondere Angebote der Nordseehotels, üppige Silvesterparties und gute Reisemöglichkeiten machen die Nordsee zu einem ausgezeichneten Urlaubsziel zum Jahresende.

Das Nordseehotel hat auf die steigende Popularität des Kurzurlaubes zum Jahresende geantwortet und wird auch im Jahr 2018 eine große Anzahl von Sonderangeboten für Hotelgäste bereithalten. Die Pauschalangebote am Silvestertag vereinen eine gemütliche Stimmung mit vielen Serviceleistungen. Neben der Unterbringung beinhaltet das Silvester-Arrangement diverse Catering-Services und Veranstaltungen zu Silvester.

Bei vielen Häusern werden die späten Abendstunden des vergangenen Jahrhunderts von heimeligen Galaabenden untermalt. An Silvester können die Besucher in vielen Häusern im Wellness-Bereich verwöhnt werden. Die Nordsee kann auch der letzte Tag des ganzen Jahrs sein. Die Silvesterparties werden hauptsächlich in den großen Küstenstädten veranstaltet und sind für alle Altersgruppen geeignet.

Bericht Silvester-Feuerwerk an der Nordsee

Viele von uns stellen sich bis zum ersten Adventssonntag die existentielle Frage: Was machen wir an Silvester? Wohin gehen wir und vor allem mit wem wird gefeiert - auch wenn wir am 31.12. des laufenden Geschäftsjahres keine Freude haben? Mehr und mehr Ehepaare und Angehörige weichen dem Festgebot und den örtlichen Silvesterveranstaltungen mit einer Fahrt aus.

Doch auch die Nordsee blüht seit einigen Jahren. Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Fußmarsch entlang der eisigen Wellen ein Cafe zu besuchen, dort einen bequemen Fenstersitz zu finden und sich von drinnen mit einem echten "Pharisäer" aufzurichten. Allerdings ist der Glühweinständer unmittelbar am Meer natürlich nicht zu niesen, obwohl der Stempel bei eisigen Temperaturen sehr rasch abkühlen kann.

Mit guter Sichtbarkeit, wenn möglich aus dem zwölften Stock, sieht man am Morgen die Sonnenaufgang über den Sanddünen und am späten Nachmittag den Untergang ins Wasser. Eine Wettervorhersage ist nicht nötig, da wir die Wettersituation schon stundenlang im Vorfeld mitbekommen. Wohin der Besucher auch geht, er hat es nicht weit zum Damm - aber der Weg zum Sandstrand und zum Wasser verläuft.

Die Voralpen mit ihren marschierenden Wiesen, Schlamm und tiefe Bäche müssen bewältigt werden, dann ein Dünen-Gürtel, denn der Sandstrand ist tatsächlich eine Sandschicht. Unterwegs zur grosszügigen Strandpromenade und dem Holzsteg, der zum Badeplatz hinführt, erwerben wir in der "La Trattoria" einen gebackenen Fisch in der Rolle. Möglicherweise fahren wir weiter zur Strandüberquerung, um zu erfahren, wie gut es heute bei "Gosch" ist.

Heutzutage ist es an Silvester schwierig, dort zu jeder Jahreszeit einen Ort zu haben. So auch das Gasthaus im Pfahlhaus "Arche Noah", das wir nach einem etwa einen km langen Rundgang über die Fußgängerbrücke bei starkem Wind ereichen. Aber auch, weil wir bequem und herzlich rumsitzen, einen weiteren pharisäischen Gast zu uns nehmen und fast die ganze Bank im Blick haben.

Wir halten natürlich erst nach einem ausgedehnten Marsch am Ende. Es gibt kein Schlechtwetter an der Nordsee, nur unangemessene Bekleidung. An diesem Tag können wir am milchigen, bewölkten, zugefrorenen Wasserrand mit seinen Eisflächen und Verzerrungen nicht genug voneinander bekommen, aber die Strandmatrosen sind froh über den ständigen Fahrtwind, der sie von einem Ende der Sandwiese zum anderen laufen läss.

Mit hellem Sonnenlicht und einem heftigen Gewitter aus Südwesten beschließen wir am folgenden Tag den Orderstrand, ein wahres Kitesurfparadies, Kitebuggys, Beachsegler und FKK-Anhänger, letztere allerdings nur im Hochsommer. Also müssen wir das Fahrzeug auf dem Deichparkplatz parken und über eine der Holzbrücken zur Sandwiese laufen.

Wieder einmal haben wir das große Los gezogen, denn auf dem Weg zurück steht der Glühwagen am Badestrand. Wenigstens im Inneren lassen wir den Ording-Teil der Sandschicht. In beiden Bezirken trennt ein breiter und tiefer Tidenhub die Strandbereiche von der davor liegenden Sandschicht. Der untrainierte Nordsee-Gast bekommt leicht Angst, wenn das Meer in die Stiefel spritzt, besonders bei bewölktem Himmel.

Auch nach stundenlangem Aufenthalt am Strand fühlt man sich für eine Silvesterparty wie zuhause. Wir haben den Champagner in zwei Piccolos dabei und einer unserer Weihnachtswünsche ist sicher: Im nächsten Jahr werden wir wieder in St.Peter-Ording Silvester zelebrieren.

Mehr zum Thema