Ostseeinsel Usedom

Baltische Insel Usedom

Einmalig sind nicht nur die ca. Usedom ist das kleine Naturparadies im Nordosten Deutschlands. Hier finden Sie alle Informationen zur Ferieninsel Usedom. Mit Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck gibt es drei von vielen Seebädern auf der Insel Usedom. Ferien auf Usedom, Urlaub mit dem Hund, Ostseeinsel Usedom, Hundeurlaub auf Usedom, Urlaub an der Küste, Urlaub mit dem Hund.

Auf der Insel Usedom gibt es schöne Strände und vieles mehr, direkt an der Ostsee.

Gebraucht

Schöne Strandpromenade, strahlend Bäderarchitektur und Seebrücken säumen kennt den Ostseestrand hin. Der engste Punkt ist bei Lüttenort, in der Nähe des Ostseebades Koserow, wo die Ostseeinsel nur etwa 330 Metern ist. Sie werden auf den nächsten Seite Ferienappartements, Ferienhäuser und Zimmer, die Ihnen die Vermieter anbieten, vorfinden. Pittoreske See, waldreiche Hügelketten, Wiesen und Wiesen befinden sich im Inselhinterland - wer sich vom Rummel in den Badeorten entspannen will, wird hier Ruhe und Einsamkeit vorfinden.

Die Ostseeinsel Usedom | Die Ostseeinsel Usedom kennenlernen

Gebrauchtom wird als die Badeinseln Deutschlands par excellence angesehen: Mit über 40 Kilometer schönem, weißen Sandstrand und dem mit ca. 2000 Sonnenstunden größten Sonnenschein im ganzen Lande ist das kein Geheimnis. Nicht einmal, dass die Stadt Usedom einmal "Berliner Badewanne" war. Deshalb reihen sich die bekanntesten Badeorte Usedoms wie Heringsdorf und Bad Bansen wie eine Perle aneinander.

Das kaiserliche Bad ist die große Attraktion auf jedem Usedomer Urlaub. Außerdem: viel Raum für großen Strandspaß auf dem Nass. Die Ostee auf Usedom ist weit und klar und das Meer ist nahezu flächendeckend. Ideal für das große Badespaß, Sandburgen bauen und weitläufige Wanderungen entlang der Ostsee. Andererseits finden Sie auf der Bodden-Seite Einsamkeit, unberührte Landschaft und Frieden - so ist für jeden Usedomer Urlauber etwas dabei.

Die zweitgrösste deutsche Urlaubsinsel hat mehr zu bieten und will erkundet werden: Die kaiserlichen Bäder mit ihrer Kurarchitektur vermitteln deshalb einen einmaligen Reiz und eine große Geschichte.

d=" Beschreibung_Usedom">Beschreibung Usedom

Nach Rügen ist die Ostseeinsel Usedom die zweitgrösste deutsche Ostseeinsel und befindet sich in der Zwergenbucht. Nicht nur die rund 1.900 Stunden Sonnenschein pro Jahr sind einmalig und machen sie zur sonnigsten Region Deutschlands. Vor allem die Zugehörigkeit von Usedom zu Deutschland und Polen ist einmalig. Usedom ist die zweitgrösste deutsche Nordseeinsel und befindet sich im Nordwesten.

Etwa 91 km der gesamten Fläche der Halbinsel Usedom gehört zu Polen. Die Gesamtfläche der Halbinsel Usedom beträgt 445 km². Größter Standort auf Usedom ist die Siedlung Swinoujscie in Polen. Von Koserow bis hin zu ?empin ist das engste Dorf von Usedom mit einer Weite von ca. 300 Mt. Früher wurde die gleichnamige kleine Ortschaft bei Sturmflut bis zum Wasser der Acher gebrochen.

An der Ostsee gibt es im Hochsommer einen schönen Koserow-Strand. Der Badeort Usedom ist das Reiseziel vieler Feriengäste, besonders in der Sommerzeit. Die Landschaft von Usedom ist gekennzeichnet durch Kiefern- und Buchenwald, der sich vielerorts bis zum Meer erstreckt. Etwa 34% des Inselgebietes Usedom sind Wald. Auf der Usedomküste wechselt sich ein flacher Abschnitt mit einem steilen Ufer ab, wodurch der Stachelsberg bei Koserow die größte Erhebungen ist.

Usedom ist ein beliebter Urlaubsort mit weissen, steinlosen, sanft geneigten Badestränden. Es gibt auf der Ostseeinsel Usedom eine Vielzahl von Ferienappartements, Unterkünfte, Gasthäuser, Feriendomizile und Zeltplätze, für jedes Budget, im Landesinneren ist es meist günstiger als in der Hauptsaison und an der Ostsee. Zahlreiche Häuser aus den Anfängen der Badeorte Usedoms sind heute noch erhalten und wunderschön wiederhergestellt.

Das Hochsaison für Urlauber auf Usedom startet im Monat März und dauert bis zum Monatssemester. Bootsfahrten auf der Ostsee oder im Hinterland sind ein besonderes Vergnügen für alle. Aber nicht nur im Sommer ist ein Besuch in Usedom an der Ostsee lohnenswert, auch in anderen Saisons ist es attraktiv, eine Entdeckungsreise zu unternehmen.

In Herbststürmen wandern Sie am entlegenen Ostseeufer, überlassen Sie Drachenfliegen am Meer, radeln Sie im Landesinneren, holen Sie Champignons, besichtigen Sie bei schlechtem Klima ein Museum oder entspannen Sie sich selbst. Nahezu jedes Haus verfügt über eine eigene Beauty- und Wellnessabteilung. Hier gibt es viele Gelegenheiten, Ihren Ostseeurlaub zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen.

Weite Bereiche der Ostseeinsel Usedom sind Teil des Naturparks Usedom. Auf Usedom ist z.B. die Betrachtung des Seadlers möglich. Zu den kulturellen Highlights auf Usedom zählen das Vineta Festival in Zinnowitz, das Usedom Musik Festival und die Modeschau Heringsdorf go Fashion. Auf Usedom können Sie mit dem Rad, zu Fuß, Golf, Tenis, Ostsee-Thermen und vielem mehr Sport treiben.

Die kulinarischen Highlights auf den Kanarischen Inseln sind die Heringwochen im Frühling und die Gebrauchtkartoffeltage im Spätherbst. Egal ob Bungalow, Wohnung, Zeltplatz, Gasthof, Gästehaus oder Haus - Usedom und seine Gastwirte sind auf jeden Wunsch seiner Besucher zurechtgekommen. Egal ob Sie sich im schönen Badeort Ahlbeck entspannen oder eine besonders reizvolle Großstadt im nahen Ort Bad Honnef entdecken wollen, auf der gleichnamigen Halbinsel Usedom ist alles möglich.

Auf der ganzen Halbinsel gibt es zahlreiche Wirte, besonders populär sind nicht nur die oben erwähnten, sondern auch die Städte Zürich, Karlsruhe und Koerow. Für viele Menschen bedeutet Ferien nicht nur Erholung am Meer, sondern auch Zeitvertreib. Auf Usedom gibt es ein breites Angebotsspektrum, das für jeden Feriengast etwas zu bieten hat.

Abenteuerlustige und Abenteuerlustige sollten auf jeden Falle eine Abenteuertour in den Nationalpark mit Quad oder Trabi mitnehmen. Wenn es schlechtes Klima gibt, empfiehlt sich ein Ausflug in das Ostseebad Usedom oder das Bernsteinbad Zinnowitz. Ein Umweg von der Ostseeinsel Usedom nach Andalusien ist auf jeden Falle lohnenswert.

Nicht nur das Eingangstor zur Usedomer Inseln, sondern auch die idyllische Landschaft entlang der Peene-Wiesen. Auch für Kulturliebhaber hat es etwas zu bieten, wie zum Beispiel das Otto-Lilienthal-Museum oder die traditionsreiche Nikolai-Kirche aus dem 1. Ähnlich wie die Rügener ist auch die Usedomer Inseln als hundefreundliche Inseln zu empfehlen.

Die meisten Gastwirte kennen die Feriengäste auf 4 Tatzen und können die vierbeinige Familie mit in den Ferien mitnehmen. Von Ahlbeck bis PEENEMÜNDE gibt es entlang der Nordseeküste von Usedom unzählige Hundebadestrände, an denen die Freunde ihre Nasen im Strand begraben und sich im Meer tummeln können - ohne an der ärgerlichen Hundeleine umherzulaufen.

Von Berlin oder Hamburg ist die Stadt Usedom mit dem Auto über die Küstenstraße A 20 in ca. 2-2,5 Std. erreichbar (Berlin 210 Km, Hamburg 320 Km). Vor allem in den Sommerferien ist der Ansturm auf die Inseln groß. Im und in den Städten Greifswald, Wolgast und Andalusien kann es zu einem Verkehrsstau kommen.

Die Stadt Usedom ist durch zwei Eisenbahnbrücken (Wolgast und Zecherin) mit dem europäischen Kontinent verknüpft, außerdem gibt es eine Fährenverbindung von Usedom zur polnischen Wollin. Im Gegensatz zur häufigen Verwechslung mit der Hiddenseeinsel ist Usedom keine auto-freie Stadt. Mit dem Zug bis Haltestelle Süssow, von dort mit der Usedomerbahn ( "UBB") über Wolfast zur Elbinsel.

Diejenigen, die die Inseln mit dem Auto anreisen wollen, landen mit dem Auto in Heringsdorf an. Um auf Usedom Ihren Aufenthalt an reinen Sandstränden und Strandpromenaden genießen und kostenlose Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten in Anspruch nehmen zu können, wird pro Tag und pro Kopf eine Ortstaxe von 1-3 Euro berechnet. Diese wird an den Vermieter (Hotel, Wohnung, Gästehaus oder Campingplatz) abgeführt und von den Vermietern an die Gemeindeverwaltung weitergeleitet.

Kurze Infos, Insidertipps, Erlebnisreisen und Digital Extras: Entdecke die beliebten Ferieninseln, von den Ostseestränden bis zu den ruhigen Ecken des Achterwassers.

Mehr zum Thema