Insel Poel Badestrand

Die Insel Poel Beach

Entdecken Sie jetzt den Ostseestrand, die Insel Poel Timmendorf: Diejenigen, die einen Badeurlaub abseits der lauten Strände bevorzugen, finden auf Poel viele Möglichkeiten zum ungestörten Baden und Entspannen. Infos zum Strand Gollwitz. auf der Insel Poel. An dem ruhigen Strand hört man nur die fernen Geräusche der Frachter auf ihrem Weg in die Hansestadt Wismar. Der Campingplatz "Leuchtturm" in Timmendorf direkt an der Westküste der Insel Poel ist ein modern ausgestatteter Platz mit einem schönen Natur- und Badestrand.

baltisch

In Poel gibt es 11.000 m langen Badestrand. Die Strandpromenade erstreckt sich von der westlichen Seite über Timmendorf Strände und Am Schwarzen Bucht bis nach Gollwitz. Bei den Sandstränden in Gollwitz, Timmendorf Str. und Am Schwarzen Bucht wird eine kleine Gebühr einbehalten. Vom wunderschönen Nordstrand von Poel hat man einen schönen Blick auf die Ostsee und die vorbeifahrenden Boote.

Die Strände am Schwarzer Bucht werden von der DLRG überwacht und sind auch in der Jahreszeit nicht überfüllt. Bei Schwarzer Badegäste gibt es mehrere Strandkörbe, die eine große Anzahl von Stühlen haben. Der gebührenpflichtige Stellplatz ist ca. 400 m vom Meer enfernt. Timmendorfer Sandstrand ist eine gute Kombination aus attraktiven Badespass für Jung und Alt mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten zum Wassersport und dem Reiz eines Hafen, in dem Fischer und Seefahrer vor Anker gehen.

An diesem geschäftigen Ort schaut auch die DLRG zu. In Timmendorf Strandnähe gibt es auch Liegestühle. Shoppingmöglichkeiten und eine reiche gastronomische Ausstattung sowie ausreichende Sanitäranlagen und ein Stellplatz unmittelbar am Meer vervollständigen das Angebotsspektrum am Timmendorfer Badestrand. Gollwitz ist nicht überfüllt und aufgrund des flachen Wassers ideal zum Sonnenbad, besonders für Kinder und Jugendliche.

In Gollwitz gibt es einige Shoppingmöglichkeiten und ein kleines Gastronomieangebot sowie Sanitäranlagen. Es gibt einen Stellplatz 500 m vom Meer aus. In unmittelbarer Nähe gibt es eine Toilettenanlage (Dixie) und einen gebührenpflichtigen Stellplatz.

Poel Island - Viele Algen am Poel Beach - OZ

Seetang wird in großen Mengen am Sandstrand zwischen Timmendorf und dem Schwarzen Bucht gelagert. Marco Schultz hat als Stammgast seit einigen Wochen festgestellt, dass der Hof hier die Algen sammelt und einlagert. Bereits auf dem vergangenen Hochwasser im vergangenen Oktobersemester befürchtete der beunruhigte Wanderer, dass die Algen wieder ins Wasser zurückgespült würden.

Seetang wurde häufiger hinzugefügt. Der Verwaltungschef bezieht sich auf drei Orte auf der Insel, die als Zwischenlager für Seetang bezeichnet werden: In Gollwitz gibt es neben dem von Marco Schultz genannten Gebiet auch Am Schwarzen und ein Drittel - neben dem entsprechenden Badestrand und außerhalb des FFH Schutzgebietes.

"Außerhalb der drei verwalteten Badestrände gibt es Kurzzeitcamps an natürlichen Stränden, an denen sich Liegestühle, Strandwächter und Mülltonnen befinden", erläutert Marcus Frick, Direktor des Bades. Die Bauhof-Mitarbeiter haben in der Badesaison ab Mitte des Jahres nur noch ein kleines Fenster von fünf, sechs bis neun Uhr, um den Badestrand für die Badenden von Seetang zu räumen.

Zu diesen drei Kurzzeitspeichern kommt immer wieder Seetang hinzu, der in das Kaltenhofer Interimslager transportiert wird, erklärt der Badeleiter. Dort wird die Meeresalge gespült und gesichtet, d.h. vom Strand abgelöscht. Wie Frick bestätigte, war dieses Lager Ende des Septembers gefüllt, wonach die Algen in den drei Kurzzeitcamps überdurchschnittlich lang blieben.

Die dezentralisierte Lage der drei Strände sei durchaus schwierig, gibt Marcus Frick zu. "Nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz wird Seetang erst dann zu Abfällen, wenn er "berührt" wurde. "Nicht die Meeresalgen, sondern die Alge, die nach der Gärung riecht, stinkt", sagt man.

Laut Kurdirektor Marcus Frick werden an der Poelküste zu jeder Jahreszeit 3000 m3 Algen gespült - je nach Windverhältnissen und Strom. Die flammhemmende Meeresalge wird als Isoliermaterial im Wohnungsbau verwendet.

Mehr zum Thema