Gästezimmer Travemünde

Gastzimmer Travemünde

Diese Unterkunft bietet laut Bewertungen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Travemünde. Fremdenzimmer in Travemünde (Schleswig-Holstein) und Umgebung. Gütergrass-Haus, Museum für Puppentheater, Stadtteil Travemünde. Das Gästehaus Siemßen bietet Ihnen möblierte Zimmer und Appartements zu günstigen Preisen! Geschäftshaus/Restaurant mit Zimmern im Zentrum von Travemünde.

In Travemünde ein Gästezimmer suchen und einen angenehmen Aufenthalt verbringen!

Die Gästezimmer Travemünde werden oft im Netz durchsucht und sind willkommen, da sie stilvoll eingerichtet sind und eine sehr günstige und gute Übernachtung sind. Schleswig-Holstein an der Ostsee gelegen, ist Lübeck-Travemünde. Neben Alt-Travemünde / Rönnau zählen auch die Ortsteile Priswall und Brødten zu den Stadtteilen. Alt Travemünde wird in der Landessprache Travemünde genannt.

1935 wurden die Orte Teutendorf, Ivendorf, Bordeaux und Ivendorf gegründet. Travemünde ist etwa 20 km vom Stadtzentrum Lübecks enfernt. Travemünde befindet sich größtenteils im westlichen Teil der Region und die Halbinsellandschaft Priwall befindet sich im Osten von Travemünde. Das Jahr 1187 ist das Gründerjahr von Travemünde.

Im Jahre 1226 erhielt die Hansestadt Lübeck die Rechte an Travemünde, wie das von Friedrich II. unterschriebene Freiheitsbrief von Lübeck nachweist. Während dieser Zeit fällt auch der Priesterwall nach Travemünde. 1329 kam Travemünde nach Lübeck. Zu Zeiten Heinrichs des Löwen gab es eine mächtige Stadtbefestigung.

1802 wurde Travemünde zum " Badeort " erklärt und 1807 wurde die Festung zerstört. Zwischen 1811 und 1813 wurde ein Teil des französischen Reiches Travemünde und Travemünde wurde die größte Stadt im nordöstlichen Teil des Reiches. 1872 kam es zu Überschwemmungen und Travemünde wurde vom Ostseesturm schwer getroffen.

1913 fand die Gründung von Travemünde nach Lübeck statt In Travemünde an der Ostsee gibt es zwei Strände: die Promenade mit dem Sandstrand und einen Ostseestrand mit dem Priesterwall. Die Promenade wurde in den Jahren 1898 bis 1899 gebaut und hat einen weiten Badestrand. Er wurde 1904 eröffnet und hat ein wunderschönes Ambiente.

Die Strandpromenade hat einen feinen Sandstrand und eine Gesamtlänge von 1,7 Kilometern. Bis zu 1700 Liegestühle sind hier zu sehen und auch Aussichtstürme der Gesellschaft für Lebensrettung befinden sich am Badestrand. Das zeigt sich auch daran, dass Meerwasser die Schaumkrone vom Meer nach außen durchschlägt. In Travemünde wurde 1539 der Rote Leuchtturm aus Ziegeln und holländischen Maurern erbaut.

Er ist einmalig in Deutschland, denn er ist der Älteste in Deutschland. Heutzutage befindet sich im ehemaligen Seefahrtsmuseum. Sie können auch den Ausblick eines Piloten auf die Ostsee sehen. Rund um den Leuchturm befindet sich ganz oben eine schmale Brüstung. Von hier aus hat man einen sehr schönen Ausblick auf die Ostsee, rund um Travemünde und Priswall.

1913/1914 wurde das Casino als "Städtischer Kursaal" erbaut. Strandstation: In den Jahren 1911 bis 1913 wurde die Station Lübeck-Travemünde-Strang erbaut. Das kann man auch bis zum Meer nachvollziehen. Hafengelände: In den Jahren 1913/1914 gab es auch den Hafengeländeanschluss.

Doch das Naturmonument bedroht in der Ostsee zu sinken und ist nur wenig über dem Meer zu erblicken. Ein weiterer P-Liner ist die Krusenshtern, ein russischer Segelschuler, der den Travemünder Seehafen anläuft. Rund um den Ort gibt es einen Wanderweg. Der Brodtener See ist ein 20 m hoher Felsen, der etwa vier km lang ist.

Mehr zum Thema